Willkommen
Login / Registrieren

Der zweite 30jährige Krieg - Hitlers Krieg - 3 von 10

Danke für die Bewertung! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Danke für Deine Bewertung!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlisten erstellen.
URL


Eingetragen von Admin in FILMSCHÄTZE AUS KÖLN
46 Aufrufe

Beschreibung

Die Dokumentation „Der zweite 30jährige Krieg - Hitlers Krieg" zeigt den 2.Weltkrieg von einer Seite, wie sie in deutschen Schulgeschichtsbüchern nicht dargestellt wird. Die meisten Leute werden das wohl als Kognitive Dissonanz bezeichnen, doch im Laufe der Nachkriegszeit wurden immer mehr Akten freigegeben, so dass eine andere Darstellung des 2. Weltkriegs aufgezeichnet werden kann. In deutschen Schulgeschichtsbüchern findet man nichts über die erste Teilmobilmachung der Polen im März 1939. In den Schulgeschichtsbüchern steht auch nichts, dass die ersten KZ für deutsche Minderheiten eingerichtet worden sind und dass 15.000 Verschleppungen stattgefunden hatten, wobei über 5000 deutschen einen bestialischen Tod fanden. Unerwähnt bleibt auch, dass am 10. August 1939 mehrfache militärische Grenzverletzungen und Beschießungen deutscher Höfe etc. von Polen vorgenommen worden sind. Allein vom 25. bis 31. August 1939 wurden vom deutschen Auswärtigen Amt 43 polnische Grenzüberschreitungen dokumentiert, oft mit Schüssen und Todesopfern; deutsche Höfe wurden angezündet, Zollbeamte erschossen und so weiter. Am 23. August wurde sogar ein deutsches Verkehrsflugzeug von polnischer Flak und am 25. August ein deutsches Verkehrsflugzeug von polnischen Kriegsschiffen beschossen. Erst recht findet man nichts über Kriegsverbrechen die an der deutschen Bevölkerung begangen worden ist. Die Rote Armee war bekannt für Morde an Deutschen und Vergewaltigungen von deutschen Frauen bekannt. Die Rote Armee machte auch kein Halt vor Greisen die auf brutale Art und Weise hingerichtet worden sind. Diese Vorfälle ereigneten sich in mehreren deutschen Städten, wie z.B. Nemmersdorf.
Diese und noch andere interessante Fakten über die deutsche Geschichte können Sie auf der Internetseite Deutschlandrevolution.de erfahren. Weiterhin erfahren Sie dort auch einiges über unser Finanzsystem und die EU. Alles Informationen die uns von den Gutmenschen und Mainstream-Medien vorenthalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video
RSS